Jan 18

Lehrer sind so… mäßig. Wir hatten eine Diskussion darüber, ob der Mord Wilhelm Tells an Gessler gerechtfertigt sei oder nicht. Wir waren im Großen und Ganzen der Meinung, dass Mordanschläge niemals gerechtfertigt sind.

Der geneigte Literaturfan (ja ich weiß, aussterbende Gattung und so) weiß ja, dass Gessler derjenige Voigt war, der Tell dazu zwang, seinem Sohn den Apfel von der Birne zu schießen. Tell fand dies verständlicherweise nicht so gut und schwor auf Rache, die er dann durch den Mord an Gessler auch ausübte. Unsere Referentin (Verräterin aus Reihen der Schüler – Thema: Wilhelm Tell) fragte dann noch “Kann man denn den Mord an Voigt Gessler mit dem an Adolf Hitler vergleichen?” Fail! Nein, liebe Neonazis Kinder, Hitler wurde nicht umgebracht, er ging aktiv vor.

Nach mäßig lautstarkem Protest meinerseits wurde die Frage dann entsprechend korrigiert. Okay, dies sind die Arten von Diskussionen, aus denen man sich eigentlich raushalten sollte, ABER, Finn Ole kriegte ja die Klappe nicht zu und meinte “Nein, tut mir ja Leid, Mord ist nicht gerechtfertigt. Es gibt elegantere Lösungen, f.e Exil, Gefängis, weitere – ich lasse mich nicht auf das Niveau herab.” Mein Deutschlehrer war mehr der Ansicht, das so ein “strategischer Mord” legitim wäre. Hackts? “strategischer Mord”, das lasse man sich auf der Zunge zergehen. Ohne irgendwem zu nahe treten zu wollen, ABER, irgendwie denke ich da immer an Konzentrationslager, so leid es mir tut.

Spannend auch noch die Schlussfrage als Meinungsbild

Wer findet, die Mordanschlag auf Hitler von Stauffenberg gerechtfertigt?

Genau. Da hat man ja auch eine Wahl. Ich lache.

In diesem Sinne, Finn Ole

6 Antworten zu “Schwere Frage”

  1. BenBE sagt:

    Souverän wäre gewesen, die Diskussion unter Verweis auf Godwin’s Law zu beenden.

    Konsequent wäre gewesen, Referentin und Lehrer mit Argumenten unangespitzt in Grund und Boden zu rammen.

    Fienchen, du hast noch viel zu lernen … so wie’s aussieht, aber nicht bei diesem Lehrer …

  2. FinnO sagt:

    gib mir argumente ;)

  3. Emanzi sagt:

    Also erstmal – eigentlich ist Herr XYZ ja doch recht liberal was andere Meinungen angeht. Du hast da manchmal so eine Art deine Argumente zu bringen.. ;D Aber trotzdem bin ich in diesem Fall glaube ich deiner Meinung. Ich hab keine Ahnung was ihr gemacht habt, musste ja (zG?!) Physik nachschreiben und ich kenne weder Wilhelm Tell noch bin ich genau über Hitler-Attentat-Anschläge informiert aber trotzdem.. :D :D:D

  4. Bastl sagt:

    Also erstmal kannst du deinen Lehrer aufklären, dass das “Tyrannenmord” heißt, und als solcher in der Fachliteratur recht gut ausdiskutiert ist.
    “Strategischer Mord” ist das, was unser Ex-Innen(jetzt Finanz-)Minister mit “Gefährdern” machen wollte…..

    Jedenfalls, je nachdem wem man glauben schenkt, leitet sich das auch aus Art20GG ab… oder auch nicht. Wikipedia hat da einen recht interessanten Artikel.

    Und um mal auf Wilhelm Tell zurück zu kommen: mindestens niedere Beweggründe (Rache!), da ich das selber nicht gelesen hab kommt entweder Heimtücke oder Affekt verschärfend/abmildernd dazu. Strafrecht ist was feines, damit hätte man die ganze Diskussion erschlagen können :P

  5. MisterX sagt:

    Die so genannte “Verräterin aus Reihen der Schüler” wurde von XYZ dazu aufgefordert diese Frage in die Diskussion einzuwerfen. Zu diesem Zeitpunkt gehörte die Diskussion allerdings nicht mehr direkt zu dem Referat der Schülerin.

    Wenn man davon ausgeht, dass das Referat vor einem relativ gebildeten Publikum gehalten wurde, dann finde ich es nicht allzu schlimm, dass die Frage leider relativ unvorsichtig formuliert war.

    @Bastel: Der Lehrer hat im Gegensatz zu dem obrigen Text das Wort “Tyrannenmord” benutzt. ;-)

  6. FinnO sagt:

    Tschuldigung, mit den Zitaten hab ichs hinterher im Gedächtnis nicht so, trotzdem nett, dass Sie sich mal blicken lassen!

    Ich lass das jetzt aber mal so, so klingt’s irgendwie fieser… Aber ich meine mich auch an etwas in der richtung “irgendwann wird so ein Mord auch strategisch” zu erinnern…

Einen Kommentar schreiben